Ja, es sind weitere Kurse geplant – Ideen habe ich jedenfalls genug. Leider ist das Thema “Zeit” ein wahrer Flaschenhals was die Arbeit an neuen Kursen angeht. Ich arbeite deshalb an einem Konzept, wie ich zukünftig die Produktion weiterer Kurse ermöglichen kann. Sobald ich ein gutes Konzept hierfür gefunden habe, kann die Produktion weiterer Kurse beginnen.

Die Erklärung liegt in der Natur digitaler Produkte: Ein Video-Kurs muss “nur” ein Mal produziert werden und lässt sich danach beliebig oft vervielfältigen. Man kann deshalb entweder hochpreisige Kurse für zahlungskräftige Teilnehmer/innen anbieten oder man verkauft dieselben Kurse stattdessen für unter 20,00 € an so viele wissenshungrige Teilnehmer/innen wie möglich. Die Lernplattform Udemy, über die meine Kurse angeboten werden, hat sich für die letztgenannte Option entschieden und ist damit sehr erfolgreich.

Auch ich halte diese Option übrigens für den besseren Weg, da hierdurch der Zugang zu Bildung für deutlich mehr Menschen eröffnet wird.

Ja, gibt es – zumindest in 99% der Fälle. Die Kurse sind hier auf meiner Website dauerhaft für 14,99 € erhältlich. Suche dir unter “Kurse” einfach den gewünschten Kurs raus und klicke dann auf “Kurs kaufen”. Du wirst zu Udemy weitergeleitet und der Rabatt-Code wird automatisch angewendet.

Wenn du ganz besonders günstig an meine Kurse kommen willst, solltest du übrigens meinen Newsletter abonnieren. Hierüber versende ich 2-3 Mal im Monat besonders günstige Aktions-Codes für meine Kurse. So kommst du mit etwas Glück für 10,99 € an meine Bestseller-Kurse.

Fun fact: Mit dem Kauf über meine Website oder einen meiner Rabatt-Codes unterstützt du mich übrigens ganz besonders. Denn anders als beim Direktkauf über die Udemy-Website, geht fast der gesamte Erlös an mich als Dozenten. Das ist die beste Art mich in meiner Arbeit zu unterstützen.

Der beste Weg mich zu unterstützen ist meine Kurse über einen der Links auf meiner Website oder einen Gutscheincode aus dem Newsletter zu kaufen. So erhalte ich einen Großteil der Einnahmen, während beim Direktkauf über Udemy nur knapp 20-30% bei mir ankommen.

Außerdem ist auch das Teilen meiner Gutscheincodes oder das Weiterempfehlen meiner Kurse eine riesen Unterstützung für mich. Zögert also bitte nicht die Gutscheincode in den Sozialen Medien, per E-Mail oder auch offline weiterzugeben.

Mit 50 Millionen Kursteilnehmer/innen und 57.000 Unterrichtenden ist Udemy eine der beliebtesten und erfolgreichsten Video-Lernplattformen weltweit. Zu fast jedem erdenklichen Thema findet man mittlerweile einen passenden Kurs.
Ich unterrichte dort seit 2018 als Dozent und habe auch selbst bereits etwa 30 Kurse als Teilnehmer durchgearbeitet. Für mich ist Udemy kaum mehr aus meiner persönlichen Wissenslandschaft wegzudenken.

Ja, das ist gar kein Problem. Hierfür bietet Udemy standardmäßig eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie an. Auch ich habe diese bereits einmal als Teilnehmer in Anspruch genommen. Die Rückabwicklung lief völlig reibungslos. Wenn dir meine Kurse also nicht gefallen: Schade, aber kein Problem – dein Geld bekommst du zurück.

Ja, auf jeden Fall. Ich biete ausschließlich Komplettkurse an, die sowohl Theorie, als auch Praxis vermitteln. Thematisch gehen wir immer von den Grundlagen bis hin zum Expertenwissen und das je nach Lerntempo in 35 bis 45 Stunden. Inhaltlich und vom Umfang her übertreffen meine Kurse damit jegliche herkömmliche Schulung.
Wenn du also mit dem Medium “Video-Kurs” klarkommst, würde ich sogar soweit gehen und behaupten, dass meine Kurse deutlich gewinnbringender sind als herkömmliche Schulungen. Denn im Gegensatz zu einer teuren, fest terminierten und einmaligen Schulung, kannst du dir meine Kurse wann, wo und so oft du möchtest anschauen. Du kannst auch nach belieben im Kurs hin und herspringen und ganz gezielt Themen wiederholen. Das kann dir keine herkömmliche Schulung bieten.

Das ist eine Frage, die man nicht so einfach beantworten kann. Glücklicherweise habe ich diesem Thema eine ganze Mini-Serie in meinem Blog gewidmet. Schau also mal in den Blog oder starte direkt in die Mini-Serie -> Wie werde ich Webdesigner oder Webentwickler?.

Die Antwort auf diese Frage hat viele Facetten. Ich will an dieser Stelle nur die zwei (für mich) ausschlaggebendsten nennen:

Zum einen schreckt mich der Aufwand für den Betrieb einer Video-Lernplattform ab. Software, Video-Hosting, Zahlungsabwicklung etc. sind gerade in Deutschland gar nicht so ohne. Udemy bietet hier eine sehr bequeme Lösung, die ich bislang wirklich gerne in Anspruch nehme.
Zum anderen ist die Reichweite ein wichtiges Thema und auch da hat Udemy durch ein sehr effizientes Marketing etwas geschaffen, was sich über eine einzelne Website und wenige Video-Kurse kaum bewerkstelligen ließe.

Keine Sorge, wir finden eine Lösung. Zum einen kannst du direkt im Kurs eine Frage zum jeweiligen Video stellen. Bei mittlerweile knapp 20.000 Kursteilnehmer/innen findet sich immer ein cleveres Köpfchen, das dir gerne auf deine Frage antwortet. Natürlich versuche aber auch ich regelmäßig auf Teilnehmer-Fragen zu antworten.

Diese Frage lässt sich leider nicht so pauschal beantworten. Ich habe diesem Thema aber eine ganze Mini-Serie in meinem Blog gewidmet. Schau also mal in den Blog oder starte direkt in die Mini-Serie -> Wie werde ich Webdesigner oder Webentwickler?.

Karriere als Webentwickler?

Melde dich jetzt für den Newsletter an!

Und verpasse nie wieder Gutscheincodes für meine Kurse, neue Blog-Artikel, Ankündigungen und neue Videos.